Übung Schlosstraße 5 „B3P, Brand Flüchtlingswohnheim“

Am Montag, den 25.04.2022 hielt unser 1. Zug wieder eine Übung ab.

Dieses mal war die angenomme Lage ein altes Bauernhaus, welches zum Flüchtlingswohnheim umfunktioniert wurde. Dort gemeldet waren insgesamt 12 Personen. Von diesen waren bereits 8 selbstständig aus dem Gebäude geflohen.

Der Kurzzug der FF Horgau rückte zur Übung geschlossen an. Bei der Ersterkundung konnten wir eine Person am Fenster im 2. OG entdecken, die um Hilfe rief. Desweiteren war das 1. OG komplett verraucht.

Sofort startete die Besatzung des Horgau 56/1 die Personenrettung im 2. OG mittels Steckleiter. Die Mannschaft des Horgau 42/1 begann mit der Brandbekämpfung und Menschenrettung via Innenangriff. Zeitgleich wurde mit der Entrauchung mit dem Überdruckbelüfter begonnen, und eine Wasserversorgung aufgebaut.

Im Horgau 11/1 befand sich die Einsatzleitung. Dort wurde der Einsatz dokumentiert, sowie eine Lagekarte erstellt und der Funkverkehr zur Leitstelle betrieben.

Nach kurzer Zeit war die Person im 2. OG gerettet. Kurz darauf wurde vom Angriffstrupp des Horgau 42/1 Feuer aus geben. Ein zweiter Trupp begann ebenfalls unter Atemschutz mit der Personensuche. Es wurden 3 Personen aus dem völlig verrauchten 1. OG gerettet, und an der Patienten Ablagestelle betreut und medizinisch erstversorgt.

Die Mannschaft des Horgau 56/1 baute in der Zwischenzeit eine Riegelstellung zu den benachbarten Gebäuden mittels eines Hydroschildes auf. Ebenfalls wurde vom Versorger Team die Verkehrsabsicherung gestellt, und die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Ein 2. C-Rohr wurde vom Schlauchtrupp des Horgau 42/1 zum Schutz des angrenzenden Stadels aufgebaut. Damit wurde auch die Giebelwand herunter gekühlt.

Nach kurzer Nachbesprechung wurde die Übung beendet. Die Fahrzeuge wurden neu bestückt, getankt und wieder einsatzklar gemacht.

Einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer der Übung, die hochmotiviert zur Sache gingen. Ebenfalls ein großer Dank an die Familie Ohnesorg für die Bereitstellung des Übungsobjektes, sowie das stellen eines Verletztendarstellers.

Jahreshauptversammlung 2020

Ernennung von Gottfried Ohnesorg zum Ehrenkommandanten
v.l. Stefan Hartmann, Gottfried Ohnesorg, Stephan Dietrich, Martin Hildensperger

Am 11.01 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Horgau statt.  Der Vorstand Martin Hildensperger und der erste Kommandant Stephan Dietrich gaben einen Rückblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Der Jugendwart Josef Band berichtete über die geleistete Jugendarbeit des vergangenen Jahres.

Als letzter Punkt wurde wegen des im letzten Jahres verstorbenen Ehrenkommandant ein neuer benannt. Die Wahl fiel auf den vielen Jahren aktiven Feuerwehrmann Gottfried Ohnesorg. Er war von 1980-1991 bis Kommandant bei der Feuerwehr. Seit 2015 ist er als Kassierer in der Vorstandschaft aktiv. Auf eigenen Wunsch möchte er nicht nur beruflich sonder auch als aktiver Feuerwehrmann in „Rente“ gehen.
Wir hoffen er unterstützt auch weiterhin die Feuerwehr als Ehrenkommandant in der Zukunft.